Wohnen am Marchfeldkanal, BPL 5

grüne Wohnhöfe – aktives Wohnband

Wohnen am Marchfeldkanal, BPL 5

Neben den Masterplan für die übergeordneten Freiräume für das 70.000m2 große Wohnbauareal „Wohnen am Marchfeldkanal, gestaltete Idealice ebenfalls den Freiraum eines dortigen Wohnprojektes. Drei nord-süd orientierten Riegeln spannen zwei Wohnhöfe zwischen sich auf. Die Freiräume des Bauplatzes entwickeln sich von lauteren aktiven Zonen um die Gemeinschaftsräume, zu ruhigeren grünen Bereichen in den Höfen. Eine Nord-Süd Durchquerung steht den Bewohner*innen offen. Die Übergänge zwischen Wohnband und Höfe sind durchlässig, aber z.B.: Fahrradständer und die Gebäude schaffen eine  optische Barriere und damit klare Grenze.

Den drei Gemeinschaftsräumen vorgelagerte Plätze aktivieren das Wohnviertel. Sowohl die Nutzung der Räume als der Vorplätze wurden mittels Mitbestimmung mit den zukünftigen Bewohner*innen gemeinsam festgelegt. So entstanden deine Wirtschaftsküche, eine Bastelwerkstatt und ein multifunktionaler Raum. Hofseitig sind ein Treffpunkt vor der Waschküche und ein Kleinkinderspielplatz vor dem Kleinkinderspielraum situiert. Weitere Aufenthaltsmöglichkeiten mit Blick auf üppiges Grün bieten Sitzgelegenheiten entlang des Weges. Denn als Pufferzone zwischen EG-Wohnungen und gemeinschaftlichen Hofflächen dienen Gräser und Stauden auf unterschiedlich hohen Hügeln. Die Früchte der Apfelbäumchen auf den höchsten Hügeln stehen zur freien Entnahme. Die Durchgehenden Pflanzbeete umschließen kleine private Terrassen. Die Mieter*innen konnten sich hier aus 3 Pflanzmischungen eine auswählen. An der außenliegenden Westfassade haben die EG-Wohnungen Mietergärten. Buchenhecken bilden die Grenze und bieten Sichtschutz. Vor den Gärten entlang der Ostfassade dienen allgemeine dicht bepflanzte Beete als Puffer.

Projekt Details

  • Ort : 1210 Wien, Johann-Orth-Weg 5
  • Auslober : Kabelwerk Bauträger GmbH in Zusammenarbeit mit Donau City Wohnbau AG und wohnfonds_wien
  • Art : Bauträgerwettbewerb
  • Auftraggeber : SOZIALBAU AG
  • Planungszeitraum : 06/2013 – 05/2020
  • Fertigstellung : 05/2020
  • Architektur : Architekten S&S - Cornelia Schindler und Rudolf Szedenik
  • Prämierung : 1. Preis