Quartiershaus Hauptbahnhof 20A

Atmosphärische Landschaft

Quartiershaus Hauptbahnhof 20A

Die Atmosphärische Landschaft unterliegt im Laufe der Zeit offensichtlichen und subtilen Veränderungen. Diese sich wandelnde Landschaft erzeugt im Tages- und Jahresverlauf und je nachdem, wo man sich befindet, unterschiedliche Stimmungen.
Die auf dem Vorplatz befindlichen Elemente Grün und Wasser leiten die Besucher stimmungsvoll ins Gebäude. Die Erdgeschoßbereiche sind auch für BesucherInnen der Markthalle öffentlich zugänglich.

Die drei Hauptaktivitäten sind in den Bereichen „Essen“, “Spielplatz/Parkour“ und „grüne Oase“ gebündelt.
Gestalterisch definiert sich der Raum durch Punkte von verschiedener Größe und Materialität:
– Grün: Halbkreisförmig gebogene Mauern aus Tuffgestein schützen die Pflanzen in den kreisförmigen Pflanzbeeten gegen Wind. In den Poren des Tuffs kondensiert die Luftfeuchtigkeit, die im Laufe des Tages wieder verdunstet und so, ebenso wie die Pflanzen selbst, für ein angenehmes Mikroklima sorgt.
– Beton: Die Sitzelemente und die ebenfalls runde Bar bestehen aus Beton.
Vulkanstein / Basalt: Zylinder von unterschiedlichen Größen bilden einen Parcours, durch den man sich kletternd, hüpfend spielerisch bewegt.

Die Terrassen sind mit ebenfalls runden Pflanzbeeten versehen, teilweise durch die halbkreisförmigen Mauern geschützt. Sie verteilen sich auf der gesamten Fläche und definieren einen Rundweg und zwei größere offene Flächen: die Gemeinschaftsterrasse für Arbeiten, Lesen und Workout / Yoga sowie die Hostelo-Terrasse fürs temporäre Schlafen am Dach.
Der Dachgarten dient als Experimentierfläche fürs Gärtnern mit möglichst geringem Wasserverbrauch.
Die Dachterrasse teilt sich grob in drei Bereiche: Spiel-, Grill- und Loungeterrasse bieten Platz für gemeinsames Feiern, Spielen, Erholen und Sterne betrachten.

Projekt Details