Mellergründe Masterplan

Mellergründe Masterplan

Der Masterplan für den Freiraum in Wien Liesing ist Grundlage für die bauplatzübergreifende Freiraumgestaltung. Das übergeordnete Leitbild bringt die Freiräume der verschiedenen Bauplätze und die benachbarten öffentlichen Flächen trotz unterschiedlicher Strukturen auf einen gemeinsamen Nenner. Die einheitliche Ausstattung der verschiedenen Bauplätze steigert den Erkennungswert der Wohnanlage und wirkt Identität stiftend für das Wohnquartier.
Der neu geschaffene Urbane Platz ist Zentrum und Verbindung der verschiedenen Bauplätze. Wenn man vom Urbanen Platz aus Richtung Norden flaniert, kommt man direkt zum nahegelegenen Liesingbach, der mit seiner naturnahen Uferzone das wichtigste Naherholungsgebiet des Wohnquartieres ist. Er wird in das Freiraumkonzept integriert und seine Erreichbarkeit wird erleichtert und attraktiviert, einerseits durch die neu gestaltete und verkehrsberuhigte Franz-Parsche-Gasse, andererseits durch den neu angelegten Steg über den Liesingbach.
Parallel zum Liesingbach, dessen Uferzone als „Naturband“ ausgestaltet ist, verlaufen nacheinander die Bereiche „Spielband“, „Flaniermeile“ und „Grüne Achse“. Ihre Namen sind Programm. So lädt etwa die verkehrsberuhigte Franz-Parsche-Gasse zum Flanieren ein.
Durch den neuen Steg ist wird eine fußläufige Verbindung zum Bahnhof Liesing geschaffen und somit die Notwendigkeit der Nutzung eines KFZ reduziert.

Projekt Details

  • Ort : Wien
  • Auftraggeber : ÖSW und Wien-Süd
  • Planungszeitraum : 2015 lfd.
  • Leistungen : Leitbild und Masterplan