Kooperatives Planungsverfahren Mellergründe

Mellergründe

Im kooperativen Planungsverfahren wurde für das Areal Mellergründe in Wien 23 ein städtebauliches Konzept entwickelt. Die Ergebnisse des Kooperativen Planungsverfahrens werden in den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan einfließen. Die Organisation des vorgeschalteten Wettbewerbes, des Kooperativen Verfahrens und der Bürgerinformationsveranstaltungen führte idealice durch.
Im vorausgehenden Wettbewerb wurden aus geladenen 10 Einreichungen die Architekturbüros BKK3 und einzueins ausgewählt, um am Kooperativen Verfahren teilzunehmen. Weitere PlanungsteilnehmerInnen: Verkehrssplanung Traffix, Lichtplanung Andreas Zoufal, Vertreter von MA21, ÖSW und Wien Süd, BezirksvertreterInnen des 23. Bezirks und idealice.

Projekt Details

  • Ort : Wien 23, Mellergründe
  • Auftraggeber : Österreichisches Siedlungswerk – ÖSW, Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft "Wien-Süd", in Kooperation mit MA21 (Stadtteilplanung und Flächennutzung)
  • Planungszeitraum : 2013
  • Leistungen : Gesamtorganisation des kooperativen Planungsverfahrens 1230 Wien, Franz-Parsche-Gasse (Mellergründe) und Moderation Workshop, Nachbearbeitung/Dokumentation/Gesamtabrechnung, Präsentation vor Bezirksvertretung, BürgerInnenbeteiligung