Gesundheitszentrum Seekirchen

Jedem sein Fensterbankerl

Gesundheitszentrum Seekirchen

Die Gartenbereiche des Seniorenwohnhauses sollen die BewohnerInnen inspirieren und Erinnerungen an ihre alten Gärten und Herkunftsorte wachrufen. Eigens entworfene Fensterbankerl im Innenhof, frei nach dem Motto: „jedem Bewohner sein Fensterbankerl“ ermöglichen auch im Seniorenwohnhaus ein Erlebnis wie auf der eigenen Hausbank: geschützt sitzen und beobachten, kommunizieren, reden, schauen…Wichtige Dinge im Salzburger Raum.
Das Gesundheitszentrum besteht aus vier Gartenbereichen, dem zentralen Innenhof, dem Vorplatz, dem Kinderspielplatz des Kindergartens und dem hinteren Garten, dem so genannten „Hintaussi“. Besondere Beachtung wurde auf das Zusammenspiel von Innen- und Außenraum gelegt. Der Innenhof ist das Herzstück der Anlage. Er ist Aufenthaltsplatz, Treffpunkt der Schulkindgruppe und den BewohnerInnen sowie den BesucherInnen der Arztpraxen. Im großen Wasserbecken wird Wasser durch Plätschern und Angreifen auf angenehmer Höhe erlebbar. Gräser und Weiden erinnern an Uferbepflanzungen. Heimische, essbare Sträucher und alte Obstbaumarten laden zum Verkosten ein. Die Blumenkisterl der Fensterbankerl sind mit Kräutern und Erdbeeren bepflanzt und können von den BewohnerInnen selbst auf angenehmer Höhe begärtnert werden. In den Abendstunden erstrahlen sie durch ihre goldene Farbe im Licht und wirken als Raumteiler.

Projekt Details

  • Ort : Seekirchen am Wallersee
  • Bauherr : gswb, Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H.
  • Auftraggeber : SEHW Architkekten
  • Planungszeitraum : 2006
  • Fertigstellung : 2008
  • Leistungen : Freiraumgestaltung für den Neubau des Seniorenwohnhauses mit Ordinationen.
  • Architektur : SEHW Architekten