Berlin-Mitte

floating gardens

Berlin-Mitte

floating gardens unterstützt die Vermittlung zwischen dem Stadtgebiet Berlin Mitte und der Fischerinsel. Floating Elements, die als Möblierungs- oder Pflanzflächen ausgeformt sind fungieren dabei als Bindeglied.
Die grüne Verbindungsachse wird im Bereich des neuen Baukörpers als barrierefreier Vorplatz ausgestaltet, der sich Richtung Mühlendamm mit Sitztreppen in verschiedene Ebenen verschneidet.
Dieses urbane Entree bietet Flächen für Gastronomie, Treff- und Aufenthaltsmöglichkeiten. Der teilweise Erhalt des alten Baumbestandes wird durch leichte Holzkonstruktionen mittels zugänglich gemacht. Diese Holzlandschaften sind Sitzdecks mit Lehnen, sind bespielbar und laden zum gemütlichen Liegen ein. Wogende Gräserbeete stimmen ein auf das leichte Lebensgefühl der Fischerinsel.
In Richtung Spreekanal entwickelt sich die Grünverbindung zu einem intensiv bepflanzten Parkbereich. Das Thema der Holzlandschaften spiegelt sich in Form von Sitzdecks und einer kleinen Bühne wider. Blühbeete verleihen dem Park einen feinen Duft. Neben diesen Floating Elements, sind weitere Elements als Treff- und Aufenthaltspunkten gestaltet, die die Kommunikation der Nachbarschaft an regen. Der Park bietet die Möglichkeit einer Ausweitung der Erdgeschossnutzungen, z.B. mittels Nutzung durch das Gesundheitszentrum zu Therapiezwecken.
Baumpflanzungen überschatten mit ihrem Blätterdach, und beleben den Park mit einer Vielfalt an Stamm- und Blattstrukturen.
Der neue Baukörper bietet einen baulich umschlossenen Innenhof sowie Dachgärten mit unterschiedlichen Qualitäten. Dabei sind die Nutzungsschwerpunkte der Freiräume dem Wohnungsangebot angepasst.
Private Terrassen im Innenhof sind, ebenso der ebenerdige Laubengang, mit einer bepflanzten Pufferzone (Stauden, Gräser, lichte Sträucher) versehen. Neben einem Rundweg zum Flanieren und einer Gemeinschaftsterrasse bieten Floating Elements Nutzungsvielfalt nicht nur für Senioren: Hochbeete zum Pflanzen von Obst- und Gemüse, Treffen zum gemeinsamen Bocciaspiel, Geländemodellierungen, die zum Spielen anregen;

Auf den beiden Dachflächen werden verschiedene Atmosphären geschaffen. Der Dachgarten auf der Wohnscheibe im Südosten ist der geschütztere Bereich. Hier bieten Pergolen Schutz vor der Sonne. Ein großzügiger Kinderspielbereich mit zentraler Spielfläche, essbaren Sträuchern sowie einer Blumenwiese bietet Freiraum für große und kleine Kinder.
Die offene und sonnige Dachfläche auf der gegenüberliegenden Gebäudeseite verfügt über kleine Terrassen und aneigenbare Flächen, wie für Urban Gardening. Der Dachgarten lädt zum gemeinsamen Pflanzen, Essen, Feiern oder zum entspannten Genießen des Ausblicks ein.

Projekt Details

  • Ort : Berlin
  • Auslober : WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH
  • Art : Beschränkter Wettbewerb, Zweiphasig
  • Planungszeitraum : 2015
  • Architektur : ALLESWIRDGUT ARCHITEKTUR ZT GMBH
  • Prämierung : 2. Stufe